21. Februar 2019 08:35 Uhr

Früher Start der modernen Hormontherapien beim Prostatakarzinom von Vorteil

Beim Prostatakrebs stand die frühe Therapieeskalation im Fokus, so Prof. Kübler. In der ARCHES-Studie verbesserte Enzalutamid im metastasierten, hormonsensitiven Stadium das radiographische PFS. In SPARTAN blieb mit längerer Nachbeobachtung der PFS- und PFS2-Vorteil unter Apalutamid erhalten. Beim BCG-refraktären Blasenkarzinom erscheint Pembrolizumab vielversprechend (KEYNOTE-057).